Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Des Zweifels General

Acht Monate Funkstille. Es tut mir leid. Wirklich!
Aber Icke ist Schuld. Und Corona. Und Mr. Trump.
Vielleicht auch meine Hormone. Aber eigentlich nur Icke.
Er ist ein Idiot!

Lockdown mit Icke

Ich meine, als wenn das Leben nicht schon schwer genug wäre, musste ich mit ihm zusammen in den spanischen Lockdown. Über Monate vierundzwanzig Stunden am Tag mit dem inneren Kritiker unter einem Dach und nur zum Einkaufen raus. Da kommen einem schon mal Zweifel, oder?
Wie soll man da was schreiben, wenn man unweigerlich das Gefühl hat, die Tastatur bestände nur noch aus Lock-Down-Tasten?
Und auf dem Weg zum Einkaufen steht dann an jedem gottverdammten Kreisverkehr die Guardia Civil und gibt einem ebenfalls das Gefühl, alles falsch zu machen. Wie soll man denen erklären, warum man den Kofferraum voller Chips und Bier hat? Dass man nicht zu einer illegalen Party will, sondern einfach nur versucht, diesen Deppen von Kritiker ruhig zu stellen.

Kritiker an die Macht

Das Schlimmste ist allerdings: Icke ist zum Verschwörungstheoretiker mutiert. Was mich nicht sonderlich überrascht.
Nur dass er statt Alu-Hut eine schlechte Frisur trägt. Was aber bei ihm ungefähr das selbe ist.
Außerdem trägt er jetzt eine Generalsuniform, damit er bei seiner baldigen Machtübernahme auch adrett aussieht.
Seine Theorie lautet wie folgt: Wenn die Welt von inneren Kritikern wie ihm beherrscht würde, dann gäbe es kein Corona.
Sprich, wenn man lange genug an etwas zweifelt, dann ist es irgendwann weg. Oder war nie da.
Das hätte ja schließlich bei meinem Selbstbewusstsein auch funktioniert, sagt er.
Ist das zu fassen?

wegzweifeln

„Icke“, rufe ich empört. „Die Pest war auch da und niemand konnte sie wegzweifeln. Red‘ doch nicht so einen Unsinn.“
„Schätzchen, du verstehst das nicht. Guck dir Donald Trump an.“
„Och ne, komm!“
„Der ist das beste Beispiel.“
„Wofür? Für die Pest?“
„Nein, er zweifelt so sehr daran, dass er die Wahl in Amerika verloren hat, dass inzwischen niemand mehr so genau weiß, ob er nicht doch gewonnen hat! Das ist genial!“
„Icke, das ist nicht genial, das ist größenwahnsinnig. Und hat außerdem nix mit Corona zutun!“
„Doch warte, ich erklärs dir. Für Doofe. Du zum Beispiel, hast jahrelang daran gezweifelt, dass Sport dein Ding ist, richtig?“
„Ja, dank dir!“, grummle ich.
Icke grinst. „Siehst du! Und inzwischen ist Sport für dich schlichtweg nicht mehr existent.“
„Pah! Aber deswegen gibt es Sport doch noch. Überall auf der Welt. Vorgestern lief Fußball im Fernsehen!“
„Jahaaa, aber als Geisterspiel. Glaubst du allen Ernstes, dass da echte Fußballspieler über das Spielfeld rennen? Das ist schlicht und ergreifend eine Computeranimation. Und wer steckt dahinter?“ Ickes Augenbrauen schnellen vielsagend auf und ab.
„Wenn du jetzt Bill Gates sagst, flipp ich aus, Icke!“
„Nein, die Fifa! Ist doch logisch. Wenn keine Zuschauer im Stadion sind, brauchen sie auch keine Super-Spieler mehr für horrende Summen einkaufen, geschweige denn trainieren. Sie brauchen nicht mal mehr ein Stadion. Sie lassen die Spiele einfach am Computer entwerfen und keiner merkts! Und hier kommt dann doch Bill Gates ins Spiel. In zehn Jahren heißt Fußball nicht mehr Fußball, sondern Apple-Ball oder so. Klar soweit?“
„Icke, das ist der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe. Und ich habe immer noch nicht begriffen, was das mit Corona zutun hat.“
„Ganz einfach. Nehmen wir an, du kriegst Corona. Nur so rein hypothetisch. Du musst dann einfach nur richtig doll an dir selbst zweifeln. Dass du zu ungesund gelebt hast. Dass du nicht genügend Sport gemacht hast. Dass Du zu wenig Obst gegessen hast. Und dass du zu wenig auf Icke gehört hast. Und schwups, ist es nicht mehr Corona, sondern einfach nur deine eigene Schuld. Und deswegen wäre es wichtig, dass Kritiker wie ich die Macht übernehmen. Das Heer sozusagen anführen, um Corona auszumerzen.“
Ich laufe rot an. „Weißt du, an was ich zweifle, Icke? Und zwar schon sehr lange? An dir und deiner Zurechnungsfähigkeit! Und soll ich dir was sagen? Du bist, trotz meiner Zweifel, immer noch da. Komisch oder? Deine Theorie ist also völliger Schwachsinn.“
„Weil du, meine Liebe, tief in deinem Inneren ganz fest an mich glaubst. Zweifeln will gelernt sein. Aber dafür hast du ja mich.“ sagt Icke, macht sich ein Bier auf und schlendert vor den Fernseher.

Gegenmittel

Naja, und so diskutieren Icke und ich jetzt jeden Tag stundenlang, ohne zu einem Ergebnis zu kommen.
Aber ich will nicht jammern. Ein Gutes hat die Sache. Mir ist nämlich eine geniale Idee gekommen. Eine bahnbrechende Idee! Eine Idee, die die Welt verändern wird. Ich brauche nur noch ein paar Sponsoren (Kontonummer auf Anfrage), ein paar Experten, einige freiwillige Probanden, und schon kann es losgehen.
Ich werde, tätäääääää, den ersten Impfstoff gegen innere Kritiker entwickeln. Jawoll! Und zwar als Schluckimpfung. Nicht mit so fiesen langen Nadeln, die sie einem in den Arm rammen. Nein, eine Impfung, die man gemütlich im Kaffee oder Champagner zu sich nimmt und zack, sterben alle Selbstzweifel auf dieser Welt einfach aus. Ich muss nur noch Ickes DNA entschlüsseln. Aber da die von verblüffender Schlichtheit sein dürfte, kann das nicht lange dauern.

In diesem Sinne,
bleibt zweifelsfrei gesund!

Mit Schreib und Seele,
TINA

6 Kommentare

  1. Ralf Borlinghaus 13. November 2020

    köstlich, schön, dass Icke wieder da ist

    • Tina Autor des Beitrages | 13. November 2020

      Danke Ralf 🙂 er war nie weg 😉

  2. Maggi 13. November 2020

    Liebe Tina,

    so schön, dass du wieder da bist, hast mir echt gefehlt.

    Und dass Icke auch wieder dabei ist … naja, ohne seine hartnäckigen Besetzersaugnäpfe an deinem Selbstbewusstsein, hättest du jetzt nicht von seinen seltsamen Ansichten und skurrilen Theorien berichten können 😉 … deshalb auch: welcome back Icke.

    Ich nehme dann übrigens deine Schluckimpfung gerne als Kaffee-Zusatz.

    LG, Maggi
    (und Hansi Moser – mein Icke … der über die Kaffeeidee gerade etwas besorgt ist, ha! )

    • Tina Autor des Beitrages | 13. November 2020

      deiner heißt Hansi?? Hansi Moser? Echt jetzt?
      Das ist wirklich interessant!

  3. Sylvia 14. November 2020

    Zweifelsfrei: er hat mir gefehlt.
    Schön, dass Icke und Du wieder an euren Gedanken teilhaben lasst …

  4. Maja 14. November 2020

    Ja!!! Gib mir mal deine Kontonummer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.